offene Ämter im TTVI

- Präsidium (ab Saison 19/20)
- Präsidium TK (ab sofort)
- Präsidium NAKO (ab Saison 18/19)
- Finanzchef (ab Saison 19/20)
- Breitensport (ab sofort)

Am Sonntag den 26. November 2017 fanden in der Sporthalle Dorfmatt in Rotkreuz die TTVI Elite Einzel- und Doppelmeisterschaft statt.

75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für die diesjährige Austragung eingeschrieben. Unter fachkundiger Leitung von Oberschiedsrichter Andreas Durisch, Muddi Kubba und Schiedsrichter Erich Luthiger konnte der Zeitplan des TTVI-Championat -mit Gruppenspielen in allen Einzelserien- problemlos eingehalten werden.

In der Königsklasse der Herren kam es zum erwarteten Endspiel zwischen den Rapid-Spielern Dimitri Brunner und David Pfabe. Das Finale war gespickt mit vielen tollen Ballwechseln, in welchem der Jüngere die Oberhand behielt. Der STT-Kaderspieler Dimitri Brunner konnte sich mit 3:1 Sätzen durchsetzen und sich zum zweiten Mal als TTVI-Champion ausrufen lassen.

Bei den Damen war Ramona Sperr (TTC Baar) in einem spannenden Finale gegen Romana Förstel (Rapid Luzern) nicht die Bessere - aber die glücklichere Spielerin. Sie entschied den Entscheidungssatz knapp mit 13:11. 

Ramona Sperr hat einen tollen Turniertag erwischt, konnte sie sich zusätzlich im Herren C als Siegerin ausrufen lassen. Im Finale bezwang sie Ervin Späni (Dierikon-Ebikon).

Im Herren D haben sich 44 Teilnehmer angemeldet. Überraschend hiess der Sieger Flurin Worlitschek. Der U13 Spieler setzte sich mit 3:1 Sätzen gegen den Baarer Routinier Christian Sperr durch. Der Youngster aus der Talentschmiede TTC Rapid Luzern konnte gegen den Materialspieler aus Baar sein spielerisches Repertoire abrufen. Geschickt verteilte er die Bälle und variierte das Tempo. Flurin ist ein versprechen für die Zukunft.

Mit Christina Lörtscher konnte sich im Damen C/D die Titelverteidigerin durchsetzen. Auf Rang zwei klassierte sich Marlis Joller (TTC Buochs).

Im Herren E setzte sich Julian Windlin (TTC Sarnen) in einem umkämpften Finale gegen den Einheimischen André Müller durch. Der junge Sarner konnte sich erstmals eine TTVI-Medaille umhängen lassen.

Erfolgreiche Titelverteidigungen gab es im Damen- und Herrendoppel. Im Damendoppel konnten sich Marlis Joller / Romana Förstel gegen Karin Opprecht / Selina Keller (Rapid Luzern) durchsetzen. Spannend verlief das Herrendoppel Finale, in welchem Michael Frass / Jason Zibung gegen die Krienser Paarung Philip Merz / Jürg Zingg im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich hatten.

Im Mixed setzten sich die favorisierte Paarung Romana Förstel / David Pfabe gegen Karin Opprecht / Michael Frass mit 3:0 durch.

Ein herzliches Dankeschön an den TTC Rotkreuz für das Bereitstellen der Halle und das feine Buffet.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihr Mitmachen und für ihr sportliches Verhalten.

Komplette Fotogallerie mit Fotos von Hansruedi Lüthi: HIER
Komplette Resultate mit Tableaus: HIER

Brigitte Hirzel, Präsidentin TTVI

Ein erster Höhepunkt der Saison 2017/18 steht schon bald vor der Türe. Für die TTVI Einzelmeisterschaft Elite konnte der TTC Rotkreuz als Veranstalter gewonnen werden. Die Turnierleitung wird durch Mudi Kubba, Andreas Durisch und dem TTVI Vorstand gewährleistet.
Das Turnier findet am Sonntag, 26. November 2017, in der Sporthalle Dorfmatt in Rotkreuz statt. Anbei findet Ihr die Ausschreibung mit Ortsplan.
Die Anmeldung kann dieses Jahr nur online gemacht werden: http://andreasdurisch.ch/ttvi/
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen und stehen für allfällige Fragen gerne zur Verfügung.
Sportliche Grüsse
Andreas Durisch

Teilnehmergebühren:
Auf Grund der Rückmeldung der letzten Saison, haben wir uns entschieden, die Teilnehmerbeiträge wieder wie früher nach der Einzelmeisterschaft den Clubs in Rechnung zu stellen - besten Dank zur Kenntnisnahme - Chris Landolt, Kassier TTVI

Seite 1 von 4