offene Ämter im TTVI

- Präsidium (ab Saison 19/20)
- Präsidium TK (ab sofort)
- Finanzchef (ab Saison 19/20)
- Breitensport (ab sofort)
- Mitglied Statuten & Reglementskommission (ab sofort)

NLA Damen: Rapid Luzern erspielt sich den Vize-Schweizermeistertitel

Erstmals in der Geschichte des Schweizer Tischtennisverbandes fand in der Dreifachhalle Breite in Schaffhausen die Austragung des «Super-Finals» statt. Erfreulich, dass auch der TTVI -mit den Damen des TTC Rapid Luzern- bei dieser Premiere vertreten war und sich achtbar aus der Affäre zog.
Auf zwei Tischen wurden zeitgleich die Damen und Herren Begegnungen ausgetragen und intensiv um den Schweizermeister Titel 2018 gekämpft. Tolles Niveau und spektakuläre Ballwechsel wurden von den zahlreich mitgereisten Fans frenetisch gefeiert. Die Premiere kann als Erfolg gewertet werden.
Die Damen von Rapid Luzern in der Besetzung Weronika Walna, Salomé Simonet und Nikola Gallerachova unterlagen in einem spannenden und hochstehenden Finale gegen den Titelverteidiger Neuhausen mit 3:6.
Nach 2015, 2017 erspielten sich die Luzernerinnen erneut den Vize-Schweizermeistertitel.

Finalresultate
Damen: Neuhausen - Rapid Luzern 6:3
Herren: Wil - Muttenz 6;2

Rapid Luzern - NLA Damen

v.l.n.r. David Pfabe Cheftrainer, Ramona Sperr, Romana Förstel, Nikola Gallerachova, Weronika Walna, Salomé Simonet

Gratulation an die erfolgreichen Damen des TTC Rapid Luzern und ihren Coach 

Vorstand TTVI