Nächste Termine

25 Mai 2019 00:00 - Ganztags
STT RLT Final
31 Mai 2019 00:00 - Ganztags
Deadline - Anmeldung CH-Cup
31 Mai 2019 00:00 - Ganztags
Deadline - Mannschaftsmeldungen
07 Jun 2019 07:00 -
DV TTVI
08 Jun 2019 00:00 - Ganztags
SM MM Senioren
22 Jun 2019 00:00 - Ganztags
SM MM Nachwuchs

offene Ämter im TTVI

- Präsidium (ab Saison 19/20)
- Präsidium NAKO (ab sofort)
- Finanzchef (ab Saison 19/20)
- Breitensport (ab sofort)
- Mitglied Statuten & Reglementskommission (ab sofort)

Die letzten Entscheidungsspiele sind gespielt und alle TTVI-Meister der Saison 2018/2019 stehen fest. Es sind

1. Liga
Schenkon
2. Liga
Steinhausen
3. Liga
Rotkreuz
4. Liga
Rothenburg 6
Freunschaftslliga
Rothenburg
Senioren O40
Schenkon
Veteranen O50
Baar

 Bitte beachtet auch die aktualisierte und nun definitive Liste der Auf- und Absteiger weiter unten auf dieser Seite.

Update 19.05.2019

Es haben sich mit Baar 6 und Krien 7 noch zwei Mannschaften für die dritte Liga gemeldet. Diese habe ich unten noch in die Aufsteigerliste aufgenommen. Ansonsten betrachte ich diese Liste nun als abgeschlossen. Falls doch noch jemand in die 3. Liga aufsteigen will, darf man sich natürlich noch melden, aber garantiert wird nichts mehr.

Update 08.05.2019

Da noch ein E-Mail verloren gegangen ist, und ich ein paar Antworten zu Anfragen erhielt, wurde die Aufstellung
unten noch angepasst. Neu sind die Abgänge aus der 3. Liga von Hergiswil 2, Buochs 2 und Willisau 2 sowie der Verzicht von Schenkon 5 in die 3. Liga aufzusteigen. Ihr seht also in der dritten Liga hat es nächste Saison noch ein paar frei Plätze.


-------

Da nun feststeht, dass keine Mannschaft vom TTVI in die Nationalliga C aufsteigt, und der Termin für freiwillige
Abstiege, Verzicht auf Aufstieg und Mannschaftsrückzüge abgelaufen ist, stehen die meisten Auf- und Absteiger nun
fest. Offen sind noch diejenigen, die für Mannschaften nachrücken, die auf den Aufstieg verzichtet haben, oder
freiwillig abgestiegen sind. Das Bild präsentiert sich wie folgt:


Nationalliga C


Abstieg in die 1. Liga 

Rapid Luzern 3

1. Liga

Abstieg in die 2. Liga:

Zug 1
Rapid Luzern 4
Rapid Luzern 5

2. Liga

Aufstieg in die 1 Liga:

Rothenburg 1
Steinhausen 1


Abstieg in die 3. Liga:

Sarnen 2
Reussbühl 3
Goldau 1
Willisau 1
Reussbühl 2 (zusätzlicher Absteiger)


3. Liga

Aufstieg in die 2. Liga:

Rothenburg 2
Rapid Luzern 8
Baar 5
Rotkreuz 1

Abstieg in die 4. Liga:

Reussbühl 5
Rotkreuz 2 (freiwillig)
Rothenburg 5
Rothenburg 3
Hergiswil 2 (freiwillig)
Buochs 2 (freiwillig)

Rückzug

Willisau 2

4. Liga


Aufstieg in die 3. Liga:

Rothenburg 8
Rothenburg 6
Baar 6
Kriens 7




Am Wochenende vom 27./28. April 2019 fanden im SPZ Nottwil die 46. Tischtennis Schweizer Meisterschaften statt.
Alle Einzel- und Doppelkategorien wurden nach der gemischten Turnierformel gespielt. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Finalrunde. Sämtliche Kategorien wurden über 3 Gewinnsätze gespielt. Ausgetragen wurden die Serien: Doppel, Para, Tetra und Standings.
Von unserem Regionalverband nahmen Brigitte Flöer und Ali Hassani (beide RC Zentralschweiz) sowie Fabian Lichtin (TTC Willisau) teil.
Für eine reibungslose Organisation sorgte Oberschiedsrichter Michael Frass (Rapid Luzern).
Aus TTVI-Sicht äusserst erfreulich, dass mit Ali Hassani (RC Zentralschweiz) und Fabian Lichtin (TTC Willisau) auch Vertreter unseres Regionalverbandes zu Medaillenehren kamen. Ali musste sich im Finale der Serie Para knapp mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Stolz nahm Ali seine erste SM-Medaillen in Empfang und meinte kämpferisch: „Nächstes Jahr will ich Gold“! In der Kategorie Standings erreichte Fabian das Halbfinale und schied nach gutem Spiel gegen den nachmaligen Schweizermeister Valentin Kneuss (TTC Rossens) aus. Zusammen mit Valentin Kneuss erspielte er sich im Doppel eine weitere Bronzemedaille und reiste mit zwei Medaillen im Gepäck nach Hause.

Weitere Fotos der Veranstaltung von Migi Frass unter: https://flic.kr/s/aHsmANjboc
Ali und Fabian, wir gratulieren euch herzlich zu diesem grossartigen Ergebnis!
Vorstand TTVI

Liebe TTVI  Trainer - Funktionäre - Spieler - Eltern und Tischtennis Fans

Stolz dürfen wir nach Jahren wieder einen TTVI Event, der für alle offen ist präsentieren. Das Thema: Psychologie und Praxis im modernen Tischtennis Training.
Ort: Turnhalle Würdenbach Luzern 
Sonntag, 19.5.2019  -> am Tag der TTVI EM des Nachwuchs
Tagesprogramm - siehe PDF HIER

Als Top Referenten der Veranstaltung konnten wir den Sportpsychologen Istvan Moldovan aus Norwegen und früherer Top 100 Spieler der Welt verpflichten. Er wird um Thema Psychologie und Praxis im modernen Tischtennis ein Referat halten und auf das Thema Breitensport und Leistungssport Bezug nehmen.
In der Praxis wird er und Alex Doleux, Rapid Cheftrainer  aufzeigen wie im modernen Sport Athleten in Richtung Veränderung geführt werden können um ihre Ziele und das Mindset in der Praxis trainiert werden können. Denn wir wissen dass Motivation und die Mentale Einstellung im Breiten wie im Spitzensport ein Fundament der Leistung ist. 

Ich freue mich auf einen informativen und motivierenden Sonntag mit Euch
Karin Opprecht - TTVI Verbandstrainerin

ANMELDUNG VIA GOOGLE FORMULAR - HIER KLICKEN

Das Innerschweizer Nachwuchskader nahm an Ostern am Linz Youth Open teil
Über Ostern nahmen 500 Nachwuchsspieler aus 24 Nationen im Alter von acht bis 18 Jahren an den 19. Raiffeisen Youth Championships in Linz teil. An 73 Tischen wurden täglich 1200 Partien gespielt.
Das Innerschweizer Nachwuchskader, welches von Karin Opprecht und Michael Frass betreut wurden, konnten ich allen Altersserien Achtungserfolge feiern. Wenig fehlte, und man hätte einen der begehrten Pokale mit nach Hause nehmen können. «Unsere Kids konnten in den Ostertagen viel neues dazu lernen, das Turnier war rundum ein Erfolg», meinte Kadertrainerin Karin Opprecht nach der Mammutveranstaltung.. 

Warum Wettkämpfe im Ausland wichtig sind:
• Weil das Training nicht nur zur sportlichen Entwicklung beitragen soll, sondern eigentlich dazu da ist, das Gelernte in den Matches umzusetzen.
• Die Kinder wollen sich wie ihre Vorbilder fühlen. Bei Internationalen Turnieren können sie das.
• Turniere im Ausland entfachen einen gesunden Ehrgeiz und steigern die Leistungsfähigkeit. 
• In den Spielen erleben die Kinder die Fortschritte, die sie machen.