Der Spielplan 2022/2023 ist bereit und auf ClickTT verfügbar.

Ab sofort gilt für alle Spielverschiebungen wieder das übliche Vorgehen:

  • falls es sich um eine Nachverschiebung handelt, ok bei mir einholen
  • neuen Termin mit dem Gegner vereinbaren
  • diesen Termin mir melden, damit ich Click-TT nachführen kann

Auch dieses Jahr habe ich wieder iCal-Dateien für alle Mannschaften erstellt, die Ihr mit elektronischen Kalendern benützen könnt. Sie wiederspiegeln den Stand des Spielplans von heute (08.08.2022) und werden bei Spielverschiebungen nicht nachgeführt. Ihr findet sie alle in folgender Zip-Datei

 Seit der provisorischen Publikation der Spielpläne gab es noch ein  paar Änderungen vor allem wegen nicht verfügbaren Spiellokalen.  Mindestens die folgenden Spiele haben neue Termine bekommen:

1. Liga Herren Gruppe 1 neu am 16.09.2022 um 19:45 Baar 1 - Reussbühl 1 
1. Liga Herren Gruppe 1 neu am 11.02.2023 um 15:30 Rapid Luzern 4 - Goldau 1
1. Liga Herren Gruppe 1 neu am 21.01.2023 um 15:30 Rapid Luzern 4 - Reussbühl 1 
1. Liga Herren Gruppe 1 neu am 10.09.2022 um 15:30 Rapid Luzern 4 - Kriens 2 
2. Liga Herren Gruppe 1 neu am 10.09.2022 um 13:00 Rapid Luzern 5 - Dierikon-Ebikon 2 
2. Liga Herren Gruppe 2 neu am 20.09.2022 um 20:00 Reussbühl 2 - Dierikon-Ebikon 1 
2. Liga Herren Gruppe 2 neu am 10.09.2022 um 15:30 Rapid Luzern 6 - Kriens 5 
3. Liga Herren Gruppe 1 neu am 23.09.2022 um 19:45 Baar 4 - Emmen 2 
4. Liga Herren Gruppe 1 neu am 10.09.2022 um 13:00 Rapid Luzern 9 - Zug 5 
4. Liga Herren Gruppe 2 neu am 10.09.2022 um 13:00 Rapid Luzern 10 - Emmen 4 

Bitte beachtet, dass auch in der neuen Saison Matchblätter innert 24h nach dem Spiel zu erfassen sind. Bitte haltet Euch daran, Ihr erleichtert v.a. Uschi die Arbeit erheblich.

Ich wünsche einen guten Saisonstart

Die Spielpläne für die Mannschaftsmeisterschaften der Aktiven und Senioren sind eben auf click-tt freigegeben worden

Die Spielpläne sind noch provisorisch im Sinn, dass Fehler wie Spiele an einem Feiertag oder Mannschaften mit mehreren Einsätzen zur gleichen Zeit etc., noch ohne Rücksprache mit der Gastmannschaft korrigiert werden können. Bitte meldet mir wenn Ihr solches feststellt. Für die übrigen Fälle gelten die üblichen Regeln zur Spielverschiebung.

Ich wünche Euch einen schönen Sommer und dann eine erfolgreiche Saison

PS: Ich mache die Spielpläne dieses Jahr vermutlich etwa seit zehn Jahren und es wird Zeit, einen Nachfolger zu suchen. Ich werde einen solchen in der Saison 2023/24 sicher noch gründlich ins Thema der Erstellung der Spielpläne einführen können. Wenn Ihr also jemanden kennt, der sich vorstellen kann, diese Aufgabe zu übernehmen, oder noch besser, wenn Ihr Euch selbst angesprochen fühlt, meldet Euch bei mir oder dem Vorstand für weitere Auskünfte. Etwas Affinität zur Technik hilft sicher aber mit Click-TT stehen heute recht gute Instrumente zur Planung zur Verfügung. Eine Hexerei ist es also nicht.

Liebe Tischtenniskolleginnen, Liebe Tischtenniskollegen

Durch ein weiteres Pandemiejahr intensivierten sich die Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium und des technischen Präsidenten, sodass wir uns entschieden, einen gemeinsamen Bericht zu verfassen.

Pandemiejahr 2

Mit der Strategiesitzung für TTVI startete unser Jahr. Wir besprachen kurz-, mittel- und langfristige Ziele für die Periodendauer 2020/24. Das Intervall wurde an Swiss Olympics angepasst, damit wir genug flexibel reagieren können an etwaige Anpassungen und Angleichungen seitens Swiss Olympics und STT. Mit neuen T-Shirts für unsere TTVI Selektion konnten wir dann bereits ein Ziel auf dem Strategiepapier abhaken.

Im September bereits wurden neue Pandemiemassnahmen vom Bund her aufgegleist, dass dann im gesamten Sportbereich umgesetzt wurde. Im November konnten wir trotzdem die TTVI EM & DM Elite durchführen, und erfreuten uns zahlreicher Teilnehmer. Wir gratulieren hier nochmals speziell sehr herzlich, der TTVI Meisterin Walna Weronika (TTC Rapid Luzern) und dem TTVI Meister Dimitri Brunner (TTC Rapid Luzern) zu ihren Leistungen.
Und dann ging es Schlag auf Schlag. Mit den Massnahmenverschärfungen im Dezember kam der TTVI Spielbetrieb wieder zum Erliegen. Wir entschieden uns für einen Spielunterbruch, mit Aussicht auf das Fertigspielen der Saison. Nach vielen Telefonaten, Emails und der Abstimmung konnten wir uns aufs Weiterspielen einigen – mit einer Saisonverlängerungsfrist. Wir dürfen hier gerne betonen, dass uns diese Phase des Organisierens sehr viel von uns abverlangte – nicht nur weil Kantone und Gemeinde unterschiedliche Massnahmen festgelegt haben, sondern, dass auch viele Meinungen koexistierten und man diese in einem Kompromissentschluss berücksichtigen mussten. Wir danken hier den Vereinen für ihre Hilfe und Rücksichtnahme.
Mit dem Fortschreiten der Saison, konnten wir fast alle Events durchbringen. Leider musste die Senioren EM aus terminlichen Gründen (und Hallenprobleme) abgesagt werden. Nichtsdestotrotz hoffen wir, ihr werdet das nächste Jahr noch zahlreicher am Tisch euer Können im Wettkampf zeigen!
An der Schweizermeisterschaft durfte Fabian Lichtin (TTC Rapid Luzern) 2 Meistertitel entgegennehmen im Para Standing und Doppel (mit Ali Hassani, TTC Rapid Luzern). Herzliche Gratulation zu dieser Meisterleistung Fabian und Ali!

STT

Dieses Jahr stand voll im Zeichen von «Strukturen STT». Bereits im Juni/Juli wurden bereits Workshops diesbezüglich von der Arbeitsgruppe abgehalten. TTVI Delegierte beteiligte sich im Dezember an einem Workshop, um Inputs für die neue Strukturformen zu liefern. An der TTVI TGV wurde dementsprechend die Unterlagen dazu diskutiert und die Mehrheit befand die Umstrukturierung von STT als positiv. Mit der Abstimmung an der STT DV wurde der Pfad für die neuen Strukturen gelegt. Mittlerweile sollten die neuen Statuten von STT überarbeitet und an der ausserordentlichen DV am 2. Juli zur Abstimmung gebracht werden. Weitere Details gibt’s dazu an unserer Generalversammlung.
Im Hinblick auf die Strukturen, müssen wir auch in unserem Verband unsere Statuten anpassen/angleichen. Dies optimiert dann unsere internen Prozesse und auch die Synergie mit STT. Wie wir verfahren, wird sich schon bald in naher Zukunft zeigen.
Eine weitere Änderung mit nächster Saison ist im Nachwuchs die neuen Kategorien U17 und U19 – mit dem Verzicht der Kategorie U18. Dies ist eine kleine Anpassung an internationale Normen. TTVI hat schon an der TGV diesem Vorschlag zugestimmt – somit steht nichts im Wege unsere Jugendlichen noch besser zu fördern.

Ausblick

Im nächsten Jahr müssen wir, wie bereits angetönt, fast zwingend die Statuten überarbeiten. Wir erhoffen dieses Ziel mit einer Arbeitsgruppe zu erfüllen – einerseits um den Vorstand zu entlasten (wir wissen ja nicht wie das nächste Jahr wird) und andererseits motivierten Vereinsspieler die Möglichkeit zu geben den TTVI mitzugestalten.

Leider ist es so, dass TTC Knutwil - nach 30-jährigem Bestehen – sich auflöst und nicht mehr Teil von uns ist. Wir danken dem Verein für ihre Begeisterung und Kameradschaft im Tischtennisverband und hoffen den ein oder anderen trotzdem noch an einem Event oder in der Halle zu sehen.

Wir danken allen Funktionären, Trainern, Präsidenten und Vorstandsmitgliedern in den Vereinen für ihre Arbeit in diesem doch sehr dynamischen Jahr!

An alle Tischtennisenthusiasten im TTVI (und auch in der Schweiz): Wir wünschen euch einen guten Sommer mit hoffentlich viel Sonne und Energie für die nächste Saison.

Burhan Imeri – TK Präsident TTVI
Amol Ming – Präsident TTVI

Gerade noch vor Saisonende konnten die Ligameister dieser wiederum wegen Corona sehr turbulenten Saison bestimmt werden. Die Titel holten

1. Liga

Schenkon

2. Liga

Kriens 3
Hier ist anzumerken, dass der Fina gegen Goldauläussert knapp mit 5:5 Spielen, 20:20 Sätzen und  364:358 Punkten zu Gunsten von Kriens ausging!

3. Liga

Dierikon-Ebikon 2

4. Liga

Emmen 4

Freundschaftsliga

Rothenburg

O40

Schenkon

 

 Christian Sperr

Auf- und Absteiger der Saison 2021/22 der Elite Mannschaftsmeisterschaft


Ergänzung vom 10.05.2022

  • Zug 3 hat den Aufstieg in die 2. Liga angenommen
  • Der Aufstieg von Baar 4 steht nun auch sportlich fest.

Auch wenn noch nicht ganz alle Spiele gespielt sind, stehen die Auf - und Absteiger dieser, wiederum etwas komplizierteren Saison fest. Statt einer Tabelle werde ich den Stand der Dinge für jede Gruppe einzeln darlegen. Bei Fragen oder Fehlern meldet Euch bitte möchlichst schnell bei mir.

1. Liga

Bis auf ein Spiel sind alle Partien gespielt.
Aufsteiger: keine
Absteiger : Sarnen und Steinhausen

Teilnehmer nächste Saison:

Baar, Goldau, Hünenberg, Kriens 2, Kriens 3, Rapid Luzern 4, Reussbühl, Schenkon


2. Liga

Gruppe 1

Alle Spiele sind gespielt.
Aufsteiger: Goldau
Absteiger : Zug und Rothenburg

Gruppe 2

Baar 2 hat mehr als 3 wo und wird deshalb aus der Wertung genommen. Das werde ich kürze erledigen. Abgesehen von einem Spiel dieser Mannschaft sind alle alle Spiele gespielt.

Aufsteiger: Kriens 3
Absteiger: Baar 2 und Zug 2

Teilnehmer nächste Saison

Baar 3, Baar 4, Dierikon-Ebikon, Dierikon-Ebikon 2, Hünenberg 2, Kriens 4, Kriens 5, Rapid Luzern 5, Rapid Luzern 6, Reussbühl 2, Rothenburg 3, Rotkreuz, Sarnen, Schenkon 2, Steinhausen, Zug 3


3. Liga

Gruppe 1:

3 Spiele sind noch ausstehend. Da aber Kriens 6 auf einen allfälligen Aufstieg verzichtet, steht Baar 4 als Aufsteiger fest. Buochs am Tabellenende
hat alle Spiele gespielt, kann also keine Punkte mehr aufholen.

Aufsteiger: Baar 4
Kandidat für zusätzlichen Aufstieg in die 2. Liga: Sarnen mit Punktequotient: zwischen 1.7 und 2.5 (Grenzen inklusive. Hier sind noch 2 Partien ausstehend)
Absteiger: Buochs mit Punktequotient: 1.1

Gruppe 2:

Alle Spiele sind gespielt.
Aufsteiger: Kriens 5
Kandidat für zusätzlichen Aufstieg in die 2. Liga: Emmen mit Punktequotient: 2.9
Absteiger: Knutwil mit Punktequotient: 0.8

Gruppe 3:

Alle Spiele sind gespielt. Schenkon 3 wurde währen der Saison zurückgezogen und steigt somit ab.

Aufsteiger: Dierikon Ebikon 2
Kandidat für zusätzlichen Aufstieg in die 2. Liga: Rothenburg 3 mit Punktequotient: 3.25 (resp. 3.0 ohne die Spiele gegen Schenkon 2)
Absteiger: Schenkon 3
Freiwilliger Absteiger: Reussbühl 4

Gruppe 4:

Alle Spiele sind gespielt.

Aufsteiger: Zug 3 (wegen Verzicht von Reussbühl 3) (*)
Kandidat für zusätzlichen Aufstieg in die 2. Liga: Golfdau 3 mit Punktequotient: 2.25
Rotkreuz 2 muss mit einem Punktequotient: von1.17 nicht in die 4. Liga absteigen, da es in der 4. Liga nur 3 Gruppen hat.

Zusätzlicher Aufsteiger in die 2. Liga

Rothenburg 3 mit Punktequotient: 3.25 (resp. 3.0 ohne die Spiele gegen Schenkon 2) steigtzusätzlich in die 2. Liga auf und besetzt den diese Saison leer gebliebenen Platz wieder.

(*) Zug weiss noch nichts vom Aufstieg. Falls sie den Aufstieg ablehnen, würde Goldfau 3 und dann Emmen 2 angefragt werden.

Teilnehmer nächste Saison

Baar 2, Dierikon-Ebikon 3, Emmen, Emmen 2, Emmen 4, Goldau 2, Goldau 3, Hergiswil, Kriens 6, Rapid Luzern 7, Rapid Luzern 8, Reussbühl 3, Rothenburg, Rothenburg 2, Rothenburg 4, Rothenburg 7, Rotkreuz 2, Rotkreuz 3, Sarnen 2, Schenkon 4, Willisau, Zug, Zug 2, Zug 4

Bemerkungen zur 3. Liga

Hier wären noch einige Plätze frei. Bitte meldet Mannschaften, die entweder nicht absteigen wollen (Buochs, Schenkon 3) oder die anstatt in der 4. Liga gern in der 3. Liga spielen würden.


4. Liga

Gruppe 1:

Für 2 Spiele von Schenkon V gibt es noch keine Termine. Emmen 4 an der Spitze der Tabelle kann aber nicht mehr eingeholt werden.

Aufsteiger: Emmen 4

Gruppe 2:

Alle Spiele sind gespielt.

Aufsteiger: Rotkreuz 3

Gruppe 3:

Der Rückzug Knutwil 2 hat keinen Einfluss auf Rangliste.

Aufsteiger: Rothenburg 7


Bemerkungen zur 4. Liga

Mannschaften für die 4. Liga können auch noch mit der Mannschaftsmeldung bis Ende Mai gemeldet werden.


 Allgemeine Bemerkungen

Die Gruppen, in denen Mannschaften zurückgezogen wurden werde ich im click-tt noch bereinigen.